Sommerleseclub 2019 Sommerleseclub 2019 – Yeah! Sommerleseclub 2019

Stadtteilbibliothek Erle

Zum Anmeldeformular
Öffnungszeiten Montag 14 bis 19 Uhr Dienstag 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr Mittwoch 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr Donnerstag geschlossen Freitag 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr
Adresse Cranger Straße 323 45891 Gelsenkirchen
Kontakt Telefon: 0209 / 169-6785
 E-Mail senden Website aufrufen
Ansprechpartner M. Rösener, C. Gutt

Online-Logbuch
  • Online-Logbuch

    Löse alleine oder mit deinem Team spannende Aufgaben im Online-Logbuch – und lass Dich von der virtuellen Pinnwand inspirieren!

    Zum Online-Logbuch
Die wichtigsten Termine
Weitere Termine

15.07.2019 – 27.08.2019

Logbuch-Kreativwerkstatt

Ort:
Stadtteilbibliothek Erle
Zielgruppe:
Für alle Teilnehmer des Sommerleseclubs

Gestalte dein Logbuch! Ihr könnt in der Kinderbibliothek und in allen Stadtteilbibliotheken während der entsprechenden Öffnungszeiten an unserem Basteltisch kreativ werden und eure Logbücher gestalten. Keine Anmeldung erforderlich.


23.07.2019

Comic-Workshop mit Dogtari

Uhrzeit:
11:00 – 14:00
Ort:
Stadtteilbibliothek Erle
Zielgruppe:
Für Kids ab 10 Jahren

Anmeldung erforderlich

Ob Superhelden oder Mystery-Abenteuer - wenn du in deinem Kopf eine tolle Geschichte hast, die nur darauf wartet, gezeichnet zu werden – dann komm vorbei und gestalte deinen eigenen Comic, egal, ob du glaubst, du kannst gar nicht zeichnen! Lerne Tricks und Kniffe mit Dogtari.

13.08.2019

Film ab!

Uhrzeit:
14:00 – 15:30
Ort:
Stadtteilbibliothek Erle
Zielgruppe:
Für Kinder ab 5 Jahren

Der verwaiste Spatz Richard wird liebevoll von einer Storchenfamilie aufgezogen. Ihm würde nicht im Traum einfallen, dass er selbst kein Storch ist. Doch als sich seine Eltern und sein Bruder im Herbst für den langen Flug ins warme Afrika rüsten, müssen sie ihm die Wahrheit offenbaren: Ein kleiner Spatz ist für eine Reise wie diese nicht geschaffen und sie müssen ihn schweren Herzens zurücklassen. Für Richard ist das kein Grund, den Kopf in die Federn zu stecken. Im Gegenteil - auf eigene Faust macht er sich auf den Weg nach Afrika, um allen zu beweisen, dass er doch einer von ihnen ist!