Der SLC wird in diesem Jahr an einigen Orten etwas anders durchgeführt. Erkundige dich vorher bei deiner Bibliothek.

Sommerleseclub 2021 Sommerleseclub 2021 Sommerleseclub 2021 Sommerleseclub 2021

Häufige Fragen – und Antworten

Sommerleseclub 2021

Was ist der Sommerleseclub? Akkordeon-Reiter öffnen

Der Sommerleseclub ist eines der größten Leseförderprojekte in Nordrhein-Westfalen. Er ist ein Projekt vom Kultursekretariat NRW Gütersloh und wird durch das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes NRW gefördert.

Der Sommerleseclub findet während der Sommerferien in fast 150 Städten in ganz NRW statt mit dem Ziel das Lesen auch außerhalb der Schule zu fördern.

Wie kann ich mich für den Sommerleseclub anmelden? Akkordeon-Reiter öffnen

Gehe zunächst auf die Homepage des Sommerleseclubs: www.sommerleseclub.de und finde heraus, ob du die Bibliothek aus deiner Stadt findest. Falls deine Bibliothek dabei ist, informiere dich direkt bei dieser, wie die Anmeldung zur Teilnahme am Sommerleseclub abläuft. In den meisten Fällen bieten die Bibliotheken einen Infoflyer an, den du mit nach Hause nehmen kannst. Fülle die Anmeldekarte auf dem Flyer aus und gebe diesen bei deiner Bibliothek ab. Du bist unter 16 Jahren alt? Dann denke daran, dass du die Unterschrift deiner Eltern benötigst.

Du kannst als Team von bis zu 5 Leser*innen oder als Einzelleser*in beim SLC teilnehmen. Nimmst du als Team teil, muss sich jedes Teammitglied bei der Bibliothek für den SLC anmelden. Dabei könnt ihr direkt euren Teamnamen auf die Anmeldekarte schreiben. Ein Team kann zum Beispiel aus Freund*innen oder Familienmitgliedern bestehen – vielleicht fragst du mal Oma, Opa, Mama, Papa oder deine Geschwister, ob sie mitmachen wollen?

Das Alter ist egal, jede*r ist willkommen!

Wie funktioniert der Sommerleseclub? Akkordeon-Reiter öffnen

Wenn du dich angemeldet hast, kann es losgehen! In den Sommerferien kannst du als Team oder alleine Bücher und Hörbücher ausleihen und an Veranstaltungen teilnehmen. Für jedes gelesene Buch/jedes gehörte Hörbuch und jede literaturbasierte Veranstaltung deiner Bibliothek sammelst du Stempel in deinem Logbuch.

Was ist das Logbuch? Wie funktioniert es? Akkordeon-Reiter öffnen

Du hast ein Buch gelesen oder ein Hörbuch gehört und möchtest dieses nun bewerten? Hier kommt das Logbuch ins Spiel!

Das Logbuch gibt es als analoge und digitale Variante. Das analoge Logbuch ist ein Heft und bietet Platz für Stempel, Bewertungen und kreativen Freiraum. Wenn du im Team teilnimmst, teilst du dir das Logbuch mit deinen Teamkolleg*innen.

Das Online-Logbuch ist eine Website, die du immer und überall auf deinem Smartphone, Tablet oder Computer öffnen kannst. Auch hier kannst du Stempel sammeln, Bewertungen schreiben und dich kreativ ausleben.

Schau doch mal nach, ob deine Bibliothek neben dem analogen Logbuch auch das Online-Logbuch anbietet.

Wann war meine Teilnahme am Sommerleseclub erfolgreich? Wann bekomme ich eine Urkunde? Akkordeon-Reiter öffnen

Wenn du alleine am Sommerleseclub teilnimmst, benötigst du mindestens 3 Stempel im Logbuch, um den SLC erfolgreich abzuschließen. Stempel sammelst du durch das Lesen von Büchern und durch das Hören von Hörbüchern. Viele Bibliotheken bieten während des Sommerleseclubs unterschiedliche Aktionen und Veranstaltungen an, oftmals vergeben sie dafür auch einen Stempel.

Als Team benötigst du auch mindestens 3 Stempel, dabei ist es aber wichtig, dass jedes Teammitglied mindestens einen Stempel dazu gesteuert hat. Das heißt, wenn dein Team aus 5 Teilnehmer*innen besteht, müssen auch mindestens 5 Stempel im Logbuch verzeichnet sein - pro Mitglied ein Stempel.

Fast überall wird der Sommerleseclub am Ende des Sommers gefeiert. Von einer glamourösen Abschlussfeier, über eine Lese-Oskar-Verleihung bis hin zur feierlichen Urkundenübergabe ist alles dabei. Sei gespannt, was deine Bibliothek veranstaltet!

Wieso sollte ich am Sommerleseclub teilnehmen? Akkordeon-Reiter öffnen

Es gibt viele Gründe, wieso du am Sommerleseclub teilnehmen solltest. Allen voran bietet der SLC eine wunderbar spannende Sommerbeschäftigung – ob alleine oder im Team mit Freund*innen oder Familie, der SLC gehört zu den Sommerferien wie das Eis zum Freibad.

Neben den vielen Büchern und Hörbüchern, die darauf warten, von dir gelesen/gehört zu werden, kannst du in deiner Bibliothek Freund*innen treffen, Rätsel lösen, das Logbuch verschönern und unvergessliche Erinnerungen sammeln. Wer weiß – vielleicht knüpfst du neue Freundschaften?

Die Leseheld*innen-Urkunde am Ende des SLC gehört definitiv auch zu einem der Gründe, wieso du mitmachen solltest. Die Urkunde kannst du später stolz präsentieren und in deinem Zimmer aufhängen. Viele Bibliotheken organisieren am Ende des SLC eine Preisverleihung, dort werden verschiedene Kategorien ausgezeichnet, zum Beispiel das schönste Logbuch, der kreativste Teamname, die spannendste Geschichte etc. Wäre es nicht cool, wenn dein perfekter Lesesommer mit einem Lese-Oskar abschließt? Dann solltest du auf jeden Fall beim SLC mitmachen!

Was sagen andere Bibliotheken zum Konzept?
  • »Die Familienteams gefallen mir am besten. Da finden sich Großeltern mit ihren Enkeln zusammen. Da melden sich Familien an. Da machen Väter mit, „auch wenn Papa normalerweise nicht liest“ ist das Zitat vieler Kinder. Lesen, Schreiben, kreativ werden und das Miteinander – das sind für mich die wichtigsten Kernpunkte des neuen Sommerleseclubs.«

    Ute Hachmann, Stadtbibliothek Brilon
  • »Nach wie vor super finde ich, dass sich jetzt während des Sommerleseclubs Lese-Teams bilden, wo vorher alleine gelesen wurde. Immer wieder reagieren Leser positiv erstaunt, dass auch Kleinkinder und Erwachsene beim SLC mitmachen dürfen und finden es ganz wunderbar.«

    Sarah Zimmert, Stadtbücherei Bad Salzfulen
  • »Als Pilotbibliothek das neue Konzept des Sommerleseclubs auszuprobieren, hat dem Team der StaBü Haltern Riesenspaß gemacht. Die Mischung aus Kreativität, Technik und Lesen besonders als Team hat hier alle begeistert. Die strahlenden Gesichter als es hieß: „And the Oskar goes to…!“ waren unbezahlbar!«

    Andrea Coenen-Brinkert, Stadtbücherei Haltern am See